Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Mittwoch, 4. November 2015

As Europe goes by

Bevor ich mich schlafen lege, habe ich eben noch gesehen, dass sich die Stimmung im Land gerade verändert. Wo ich das gesehen habe? Nicht bei Pegida oder AfD. Sondern? Auf den Diskussionsseiten der guten alten ZEIT. (Na gut, schlechtes Wortspiel. Egal.) Der vorletzte Eintrag, der durchaus zusammenfassenden Charkater hat, lautet:

Die amtierende Politikergeneration ist gerade dabei, den Wohlstand von 50 Jahren zu verzocken, die alten Menschen in die Altersarmut zu treiben und den jungen Menschen ihre Zukunft zu rauben. Gewinner sind die Kriegstreiber, Großkapitalisten und Rüstungsabarone. Gegner des Schweinesystems werden diffamiert und mundtot gemacht. Das ist die finstere Welt Europas im Jahre 2015.

Wenn dieses Europa stirbt, dann werde ich laut lachen. Dann allerdings wäre es an der Zeit, sich eine Schrotflinte und einen großen Hund zu besorgen. Anarchie ist nämlich kein Spaß. Aber nach meiner Prognose wird der größte Kriegstreiber der Welt, die USA, sowieso bald vor die Wand fahren. Danach werden die Karten neu gemischt ...

Es ist, als seien allen linksliberalen ZEIT-Lesern plötzlich die Felle davongeschwommen und die Argumente ausgegangen. Wunderliches Szenario!