Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Dienstag, 3. November 2015

Klatsch: de Rossi -- DeGeneres

Ich kenne sie doch noch aus den Ally-Sendungen, und nun -- jetzt erst entdecke ich das:

Portia de Rossi (bürgerlich Portia Lee James DeGeneres[1], * 31. Januar 1973 in Horsham als Amanda Lee Rogers) ist eine australisch-US-amerikanische Schauspielerin. Ihre bekannteste Rolle ist die der Nelle Porter in Ally McBeal. ... Durch den zunehmend stärker werdenden Öffentlichkeitsfokus [na ja, da überlegen wir uns mal ein besseres Wort, nicht wahr?] durch ihre Rolle in Ally McBeal verstärkte sich ihre Anorexie massiv. Ihre Erfahrungen verarbeitete sie in ihrem Buch Unbearable Lightness, das 2010 veröffentlicht wurde und das innerhalb kürzester Zeit sehr erfolgreich wurde. 1996 heiratete sie Mel Metcalfe; die Ehe wurde 1999 geschieden. Von 2000 bis 2004 war de Rossi mit der Sängerin Francesca Gregorini, der Stieftochter von Ringo Starr, zusammen.

2004 verliebte sie sich dann in die zu diesem Zeitpunkt noch liierte Ellen DeGeneres. De Rossi und DeGeneres trennten sich von ihren Partnerinnen und leben seitdem zusammen in Los Angeles. DeGeneres gab in ihrer Talksendung vom 16. Mai 2008 bekannt, de Rossi heiraten zu wollen. De Rossi war ebenfalls im Studio anwesend, und die Ankündigung wurde vom Publikum mit Standing Ovations gefeiert. Einen Tag vorher war das in Kalifornien gültige Verbot gleichgeschlechtlicher Ehen gerichtlich gekippt worden. Am 16. August 2008 erfolgte die Trauung in DeGeneres’ Haus in Beverly Hills; im August 2010 nahm sie den Namen ihrer Frau an und heißt seitdem mit bürgerlichem Namen Portia Lee James DeGeneres. Seit September 2011 ist sie US-amerikanische Staatsbürgerin.