Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Freitag, 6. November 2015

Barazite -- Aussprache?

Ein Nebenbei-Problem ganz anderer Art, aus der deutschen Wikipedia, in der ich eben mal nachgeschlagen habe:

Wie spricht man auf arabisch Barazite aus? Dass die Engländer ihn "Barazit" nannten, verwundert nicht, die können ja kein e am Schluss aussprechen. Oder stimmt es? (nicht signierter Beitrag von 84.112.35.192 8. Aug. 2011

Meine Anmerkung

[Sehr nebenbei gesagt: Diese Frage führt ins Zentrum der merkwürdigen deutschen Regel, dass die "Aussprache in der eigenen Sprache" das entscheidende Kriterium für die Aussprache im deutschen Kontext ist. Mal abgesehen davon, dass das theoretisch wie praktisch nie wirklich klappt, weil unterschiedliche Sprachen ein unterschiedliches Phoneminventar haben -- Engländer und vor allem Franzosen machen vor, dass es anders geht. Wobei es natürlich auch in allen Ländern Sprachenkenner (und auch Besserwisser) gibt, die gerne zeigen, dass sie wissen, wie es "richtig" ist. --Delabarquera  6. Nov. 2015]

Das ist natürlich nicht ausführlich genug. Es müssten eine Reihe weiterer Größen hinzu kommen. Nämlich ungefähr diese:
  • Verschriftlichung (Übertragung Arabisch - Deutsch)
  • Verschriftlichung (Übertragung Arabisch - Lebensraum. Hier: Niederlande)
  • Phoneminventar
  • Rolle der Medien
  • Grad der Angleichung in der Zielsprache
  • Konkurrierende Schreibweisen und Aussprachen (vgl. Mao tse Tung, Mao Zedong, Original)
  • Akzeptanz und Allgemeinheit der Veränderungen