Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Freitag, 13. November 2015

Enthauptungen. Medienwirksam?

Wie enthauptet man auf diese besondere Weise? Was bedeutet in folgenden Zusammenhang eigentlich 'medienwirksam'? Ist das nicht ein  ziemlich nichtssagendes Wort hier?

Auch die Terrororganisation Islamischer Staat (IS) führt medienwirksam Enthauptungen durch, wie bei zwei amerikanischen Journalisten und zwei Briten, einem Flüchtlings- und einem Entwicklungshelfer im Sommer und Herbst 2014. (Wikipedia)

Es wird darüber berichtet, ok. Warum wird darüber mehr berichtet, als, sagen wir, über Erschießungen? Weil diese Täter solcherlei ins Netz stellen. Weil andere Menschen, sei es aus Sensationsgier, sei es wegen einer allgemeinen Abstumpfung, sich so etwas ansehen. Und manche törnt so eine Enthauptung so sehr an, dass sie aufbrechen, um zu kämpfen. Es werden diesen Leuten, die so gar nicht funny sind, funny names gegeben. "Dschihadi John" zum Beispiel. Und dann, ein Blitz, und sie sind tot.

Am Ende immer die Frage: Was ist der Mensch?

Dann der Blick über die Gegenwart hinaus ...

Könnte man das Folgende ins Arabische übersetzen und den Herren vom IS zur Lektüre empfehlen?

--

Andreas Gryphius

Menschliches Elende

Was sind wir Menschen doch! Ein Wohnhaus grimmer Schmerzen,
Ein Ball des falschen Glücks, ein Irrlicht dieser Zeit,
Ein Schauplatz herber Angst, besetzt mit scharfem Leid,
Ein bald verschmelzter Schnee und abgebrannte Kerzen.

Dies Leben fleucht davon wie ein Geschwätz und Scherzen.
Die vor uns abgelegt des schwachen Leibes Kleid
Und in das Totenbuch der großen Sterblichkeit
Längst eingeschrieben sind, sind uns aus Sinn und Herzen.

Gleich wie ein eitel Traum leicht aus der Acht hinfällt
Und wie ein Strom verscheußt, den keine Macht aufhält,
So muss auch unser Nam, Lob, Ehr und Ruhm verschwinden.

Was itzund Atem holt, muss mit der Luft entfliehn,
Was nach uns kommen wird, wird uns ins Grab nachziehn.
Was sag ich? Wir vergehn wie Rauch von starken Winden.

(1637)