Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Dienstag, 27. März 2012

Die FDP...

... pfeifft aus dem letzten Loch und zelebriert -- business as usual, mit kleinen Triumphen.

"Münchner Bettensteuer rechtswidrig || FDP-Kommunalsprecher ROHDE: Klare Absage gegen rot-grüne Gäste-Abzocke || München, 22.03.2012 (der). „Es ist gut, dass der Verwaltungsgerichtshof sich klar gegen diese rot-grüne Gäste-Abzocke ausgesprochen hat“, sagt Jörg Rohde, kommunalpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion im Bayerischen Landtag. „Rot und Grün sollten sich nicht ständig neue Steuern ausdenken, sondern lieber darüber nachdenken, wie man den Bürgern weitere Bürokratie und Abgaben erspart“, so Rohde, der auch Vizepräsident der Bayerischen Landtags ist. || Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof (VGH) hat am heutigen Donnerstag die rot-grüne Münchner Bettensteuer als rechtswidrig abgelehnt. Damit bestätigte der VGH ein Urteil des Verwaltungsgerichts München." 

Wahrscheinlich ist das aber die so ehrenwerte wie bewunderswerte Haltung der Gentlemen auf der Titanic: Wir wissen, dass der Kahn gleich absaufen wird. Da heißt es Haltung bewahren, meine Herren! (heute auch schon: ...meine Damen und Herren!) Einen guten -- nein, den besten Whisky eingeschenkt, der Bordkapelle lauschen, die 'Näher mein Gott zu dir...' spielt und ein lockeres Gespräch beginnen, über Alltäglichkeiten. Nur keine Hektik! Alle Parteien gehen irgendwann mal unter!

Bewundernwerte FDP, wenn man es so sieht.

---

P. S. Was es mit der Münchener Bettensteuer auf sich hat, weiß ich damit noch nicht. Sich da jetzt schlau machen? Vertane Zeit.