Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Montag, 26. März 2012

"Die Doku lässt nicht lange auf sich warten"

Ich hätte den Satz "Der dazugehörige Dokumentarfilm wird bald erscheinen" viel schöner gefunden. Aber, Gott -- so ist Sprache. So ist der Sprachwandel.

"Gegenüber BBC sagte Cameron vor dem Tauchgang: "Ich bin mit viel Science Fiction groß geworden. Menschen flogen zum Mond, Cousteau erforschte die Ozeane. Damit bin ich aufgewachsen, das waren die Ideale meiner Kindheit." Cameron ist der dritte Mensch, der bisher zum tiefsten Punkt der Erde abgetaucht ist. Die ersten beiden Abenteurer, denen dieser Mammuttauchgang gelungen war, hießen Jacques Piccard und Don Walsh." (STERN Online)

Nachtrag:

"Fest steht schon jetzt: Die Reise in die dunklen Meeresabgründe vor Guam war nicht ganz ungefährlich."

Ja, reden die denn da, diese STERN-Singer?! Nicht ganz ungefährlich! TssTssTss! Wenn nur so ein bisschen ungefährlich wäre, wäre dann Cameron der erste gewesen, der seit Piccard und Walsch -- Wann? Na?  Na! Wer weiß es? -- da runtergegangen wäre?

Er war am 23. Januar 1960, dieser erste Tauchgang! Vor 42 Jahren. Und was ist gleich noch der Sinn der Welt?