Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Samstag, 21. Juli 2012

Gabriel und die Banken

Na, das ist doch schon mal was!

SPD-Chef setzt Wahlkampfthema | Gabriel wirft Banken Erpressung und Beihilfe zur Steuerhinterziehung vor | 21.07.2012, 07:42 Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel will Wahlkampf gegen das Bankwesen machen. Laut einem Zeitungsbericht müsse die Bundestagswahl 2013 ihm zufolge zu einer Entscheidung über die Bändigung des Banken- und Finanzsektors werden. In einem Thesenpapier erhebt er schwere Vorwürfe gegen Kreditinstitute und fordert eine strikte Trennung zwischen normalem Bankbetrieb und Investmentbanking. || Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel bezichtigt Banken der Erpressung, der Beihilfe zur Steuerhinterziehung sowie der Manipulation. Das berichtet die Bild-Zeitung unter Berufung auf ein Thesenpapier des Politikers. Gabriel kündigt demnach einen Wahlkampf gegen die Auswüchse des Bankwesens an. 

Und was sagen die anderen Parteien dazu?