Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Mittwoch, 25. Juli 2012

... schlafwandelnd auf eine Katastrophe zu

Eine Meldung, gelesen in WELT Online:

Ökonomen-Warnung
"Eine Katastrophe von unabsehbaren Ausmaßen"
17 europäische Wirtschaftsexperten haben sich mit einem dramatischen Appell an die Öffentlichkeit gewandt: In ihrem Gutachten schreiben sie, Europa steuere schlafwandelnd auf eine Katastrophe zu.
Eine Gruppe renommierter Wirtschaftsexperten sieht Europa vor dem Abgrund. "Europa steuert schlafwandelnd auf eine Katastrophe von unabsehbaren Ausmaßen zu", heißt es in einem Gutachten von 17 europäischen Ökonomen.
Die Wissenschaftler, darunter der Sachverständige Peter Bofinger, verlangen von den Regierungen dringend mehr Anstrengungen, um den drohenden Kollaps noch zu vermeiden. Eine langfristige Transferunion lehnen sie dagegen ebenso ab wie Euro-Bonds.

Was machen denn eigentlich die Finanz-Macher, außer sich zu bereichern und dabei Katastrophen vorzufabrizieren?