Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Sonntag, 29. Juli 2012

Willensfreiheit

Eine schöne Ergänzung in meiner Sammlung zum Begriff der Willensfreiheit:

"Im Bundesstaat Colorado gilt die sogenannte McNaghten-Regel; sie heißt so nach Daniel McNaghten, der 1843 versuchte, den damaligen britischen Premierminister Sir Robert Peel zu erschießen. Die McNaghten-Regel setzt fest, dass ein Angeklagter nur dann auf geistige Unzurechnungsfähigkeit plädieren kann, wenn er im Moment der Tat nicht wusste, was er tat – oder wenn er nicht wusste, dass das, was er tat, verwerflich war. In Colorado wird diese Regel noch durch eine zweite verschärft und ergänzt: den "Test des unwiderstehlichen Drangs". Der Angeklagte muss glaubhaft machen, dass er im Moment der Tat der Ansicht war, er könne nicht anders, auch beim besten Willen nicht." (WELT Online)

Vgl. 'Strukturanalyse 'Sucht''