Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Freitag, 3. August 2012

Festplatte arbeitet nach dem Booten ...

Festplatte arbeitet nach dem Booten unkontrolliert

Ich habe schon einige Male nach einer Antwort auf diese Frage gesucht: Nach dem Hochfahren rattert die Festplatte ca. 15 Minuten vor sich hin, dann kehrt Ruhe ein. Was ist da los? Dass die Sache was mit Index-Schreiben zu tun haben könnte, habe ich mir überlegt. Aber warum wird der Index für die Festplatten-Durchsucherei nicht geschrieben, wenn der PC im Leerlauf ist, vor dem Herunterfahren? Solche und ähnliche Fragen eben.

Heute eine neue Suche. Stichworte: festplatte arbeitet nach hochfahren

Man sollte also Stichworte wie rattern der festplatte vermeiden, weil sonst unvermeidlich eine Diskussion bei den PC-Feinsinnigen darüber ensteht, was denn da rattern bedeutet. Dabei druckt dieses Wort doch nur Unmut aus. Die Festplatte läuft, grummelt  vor sich hin. Nur eben halt andauernd.

Die klarsten Antworten finde ich hier:

Windows 7 Forum | AW: ~ | 16.10.2010 11:44 #2 | Holgi1964 | AW: ~ ... also man sollte die Festplatte auch regelmäßig Defragmentieren und vom Datenmüll befreien, dann dauert es nicht mehr so lange, denn hier wird die Auslagerungsdatei und die Datei für die Suche (Indizierung) neu geschrieben und dein Virenscanner arbeitet auch noch seinen Scan im Hintergrund ab.

16.10.2010 12:27 #3 | DS990 | AW: ~ | Was da so mit der Festplatte werkelt, kann man sich auch anschauen: | Taskmanager starten -> Resourcenmonitor -> Reiter "Datenträger"

Bei Vista zumindest, das ich hier auf dem Rechner habe, ist die Abfolge noch ein wenig anders. Aber ich finden diesen  Resourcenmonitor nach einigem Suchen. Jetzt muss das, was da gezeigt wird, noch interpretiert werden. Aber der Weg ist gefunden.





Nachtrag: Zum Thema regback (s. Bild 2) und dem langsamen Booten gibt es hier etwas. Und natürlich auch via Microsoft (warum 2 x dasselbe, das erschließt sich nicht so ganz):

"RegBack.exe and Regback.exe | A safe way to perform registry backup and restore is to use the Windows 2000 Server Resource Kit tools designed specifically for this purpose. RegRest.exe restores registry hive files from backups created by RegBack.exe. See the Windows 2000 Resource Kit Tools reference (w2rktool.chm) for documentation about using these tools. Read the notes about Regback for details on the tool's requirements and limitations. To use these tools, you must be logged on as a member of the Administrators group with full file privileges. Also, make sure the media onto which you are saving the registry files is large enough to contain them, because the tools do not warn you if the media has reached its capacity."