Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Freitag, 5. April 2013

Juristische Dichter: Schiller und Handke

Eigentlich sollte es in der Überschrift heißen: "Juristische Dichterfürsten: Schiller und Handke". Aber das war zu lang...

Ja, ja die Begrifflichkeiten bei der Wikipedia! Ist Peter Handke ein Jurist?


Ich habe Schiller wieder entfernt, aus mehreren Gründen: zum einen hat er das Studium nicht abgeschlossen, sondern ist nach kurzer Zeit zu Medizin gewechselt. Anders als z.B. bei Jacob Grimm kann man bei Schiller nicht von einem ernsthaften Jurastudium reden. Außerdem hatte die Karlsschule nicht den Rang einer Universität. Insgesamt war es eher eine militätische Verwaltungsausbildung, als ein Jurastudium. [2] Auch der Artikel Dichterjurist nennt Schiller nicht. --Juris Consultus 16:32, 21. Dez. 2008 (CET)

Und wer entfernt Handke? Der hat auch nichts abgeschlossen. wolfgang von wald (nicht signierter Beitrag von 206.211.208.83 (Diskussion) 03:09, 5. Jan. 2011 (CET))

Ok, H. wurde ganz offenbar rausgenommen. Wird aber noch, Stand heute, auf der Kategorienseite Seite der Dichterjuristen geführt. Jemand, der an diesem Artikel mitarbeitet, sollte sagen / entscheiden, ob das Absicht ist. Ich bin übrigens, biographisch begründet, für H., auch hier. Ich habe von H. in dessen Anfängen immer als "Juristen" gehört. Der WP-Handke-Artikel / Studium legt diese Sichtweise ebenfalls nahe. --Delabarquera [soebeben]