Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Montag, 23. September 2013

Tessin: Burka-Verbot

Noch eine Kleinigkeit, eine FOCUS-Meldung, und dann ist es gut:

65 Prozent Zustimmung. Schweizer Kanton Tessin stimmt für Burka-Verbot || Montag, 23.09.2013 | Als erster Schweizer Kanton führt das Tessin offenbar ein Verhüllungsverbot ein. Nach einer Hochrechnung des Rundfunksenders RSI votierten 65 Prozent der Stimmberechtigten bei einem Referendum am Sonntag für eine entsprechende Initiative.| Diese schlägt vor, die Kantonsverfassung um einen Passus zu erweitern, in dem es heißt: „Niemand darf sein Gesicht auf öffentlichen Straßen und Plätzen verhüllen oder verbergen. Niemand darf eine andere Person aufgrund ihres Geschlechts dazu zwingen, ihr Gesicht zu verhüllen.“

--

Passend dazu gibt der FOCUS eine argumentative Stütze an die Schweizer: "Burka-Bande plündert englischen Juwelierladen." Und als Dreingabe steht links noch: "Schleierhafter Auftritt. Bei Maischberger. Sex-Ansichten einer Burka-Trägerin verwirren alle." Zitat: "Für Illi [diese Burka-Trägerin] ist es der entscheidende Vorteil, dass ein Mann mehrere Frauen haben kann. „Die Verantwortung für das Eheleben wird so geteilt. Das ist eine Erleichterung für die Frau. Auch in sexuellen Bereichen. Es bringt Abwechslung. Es kann Spannung erzeugen.“"