Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Freitag, 6. September 2013

An die, die sich über die NSA aufregen

Soeben gelesen. Ganz frische Meldung:

Aktualisiert vor 26 Minuten | Codename "Bullrun" | NSA kann verschlüsselte Daten mitlesen || Der US-Geheimdienst NSA kann viel mehr Daten im Internet mitlesen, als bisher gedacht: Im Rahmen des Milliardenprogramms "Bullrun" hat er die meisten Ver­schlüs­se­lungs­sys­teme knackt – oder umgangen. (WELT Online)

Jetzt mal ehrlich -- das ist doch wohl das, was man von einem anständigen Geheimdienst erwarten kann, oder? Dass er Verschlüsselungen knackt oder umgeht. Ist so etwas überhaupt eine Meldung wert? Ich meine, man kann doch nicht akztepieren, dass Terroristen, Kriminelle, Großsteuerhinterzieher, Kinderpornographen und Leute vergleichbaren Kalibers Truecrypt verwenden und dadurch via Internet schalten und walten können, wie sie wollen, oder? Ganz ernsthaft, an die, die sich über die NSA aufregen: Welche Straftaten sollte man vorbereiten oder begehen können, die nicht durch geheimdienstliche Internet-Überwachung verfolgt werden dürfen? Wo liegt die Grenze? Konkret bitte und mit Beispielen! Das mit der Grenze fragt nämlich so gut wie niemand, wenn er sich über die NSA aufregt.

[ Vgl. Die NSA, realistisch gesehen ]