Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Freitag, 6. September 2013

Kreative Politiker?

Als via Wikileaks ruchbar wurde, in welch schnoddrigem Ton Diplomaten auch über die Politiker befreundeter Staaten in Depeschen berichtet haben, da habe ich mich gefragt, ob Diplomaten nicht auch in ihrem Geheimberichten eine euphemistischere Sprechweise verwenden sollten. Die ihnen ja sonst doch auch nachgesagt wird. "Angela Merkel sei 'unter Druck beharrlich, aber meidet das Risiko und ist selten kreativ', heißt es an einer Stelle." (WELT Online) Also wen stört eine derartige Laienpsychologie? Die Frage aber natürlich: Sind risikofreudige und sind kreative Politiker überhaupt wünschenwert? Ich meine, welcher deutsche Politiker war denn kreativ? Möllemann fällt mir da ein.