Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Freitag, 30. März 2018

"Platz eins: Botswana"

Weder beim wirtschaftlichen Erfolg, noch in Sachen Korruption. Sondern?

--

Dem Tagesspiegel liegen auch die Zahlen der Bußgeldbescheide für die einzelnen Länder vor. Das Land mit den rabiatesten Fahrern ist demnach Botswana: Mit sieben Autos kassierte das afrikanische Land 535 Knöllchen, 76 pro Auto also. Auf Platz zwei liegt Pakistan mit 38 Knöllchen pro Auto, auf Platz drei Jemen mit 30. Die USA stehen in dieser inoffiziellen Statistik nun super da[,] mit nur 2,5 Knöllchen pro Auto.

Neu ist, dass Saudi-Arabien nicht mehr an der Spitze der offiziellen Sünderliste steht. Jährlich nannte die Innenverwaltung die zehn Länder mit den meisten Knöllchen. Fast immer seit 2005 war das arabische Land auf den ersten drei Plätzen, meist sogar an der Spitze. Der Grund für diese positive Entwicklung bleibt unklar. Der tödliche Unfall geschah im Juni. Es sei reine Spekulation, dass die Botschaft ihre Mitarbeiter zu besserem Verhalten verdonnert habe, hieß es.

Nach dem tödlichen Unfall in Neukölln hatte es einige diplomatische Verwicklungen gegeben. Saudi-Arabien hatte sich sogar öffentlich gemeldet, ein sehr seltener Schritt: „Im Namen der saudischen Botschaft möchten wir den Angehörigen des Verstorbenen unser tief empfundenes Beileid aussprechen.“ Die Familie bekam eine finanzielle Entschädigung. (tagesspiegel.de)