Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Sonntag, 26. Oktober 2014

Luky Zappatta. Band: "Da boanad"

Die SZ berichtet über Skurriles. Manchmal.

"Der Sänger Luky Zappatta hat mit seiner neuen Band "Da boanad" ein skurriles Musikvideo gedreht. Die Botschaft: Rettet das Tegernseer Tal. || Von Heiner Effern, Tegernsee || Seine Lederhose hat der Mann verkehrt herum an, sein Hemd ist rosa-weiß-kariert, dazu trägt er einen grünen Schal. Während er sich am Steg eine Prise Kokain reinzieht, liegt seine Begleiterin lasziv daneben, in einem dieser Dirndl, die man sich auf der Wiesn auch unter Einsatz von drei Mass Bier nicht schön trinken kann. Bei dem Paar sitzt ein kleiner Mann im Narrenkostüm, der fröhlich eine Zigarre raucht. Gerade ist er noch mit einem Zepter in der Hand durchs Tegernseer Tal gelaufen und hat mit Geld um sich geworfen. | Wer solch skurrile Szenen in ein Musikvideo packt, der muss eine zumindest schräge Phantasie haben. Vielleicht reicht es aber einfach nur, im Landkreis Miesbach aufgewachsen zu sein. Wie der Sänger mit dem Künstlernamen Luky Zappatta, der mit dem ersten Song der neuen Band "Da boanad" (übersetzt: fertig, kaputt, erledigt) gleich ein politisches Statement abgeben will: Schluss mit der Kumpanei zwischen neureichen Zuzüglern und ihren willfährigen Handlangern im Tal. Schluss mit dem Ausverkauf der Heimat."

Und da kann man sich auch das Video anschauen. Oder auch hier.