Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Freitag, 24. Oktober 2014

Über die Unhöflichkeit der Deutschen...

Oder: BLAU machen, so oder so.

Ich habe zum ersten Mal eine SIM-Karte von BLAU. Gekauft bei DM, von der Stange, weil es schnell gehen sollte. Die Karte ordentlich mit allem Drum und Dran angemeldet, aber sie wird nicht freigeschaltet. Anruf bei BLAU. Die Karte ist a) im System auffindbar und ich werde mit meinen Daten angezeigt, aber b) weiß die Freischaltzentrale nichts von der Karte und von mir. Schwierigkeiten durch Verweisen von einer Telefonnummer an die andere und am Ende zurück zur ersten. Dann: Problem am Telefon nicht lösbar. Ich soll die Karte zurückgeben. Aufwand: 1/2 Stunde Telefonieren. Hin- und Rückfahrt zu DM insgesagt ca. 1 Stunde. Die Anrufkosten von 1 Euro vernachlässigen wir mal. Wenn ich aber nur 20 Euro / Stunde  -- mein Stundenlohn ist eigentlich höher; aber egal --, dann hab ich eben ca. 30 Euro verbraten.

--

Aber das ist noch was anderes, was ich sagen will. Ich suche eine E-Mail-Adresse bei BLAU.* Die wird ja, wie bei den anderen Anbietern auch, nicht genannt. Da finde ich dann diesen Dialog am Schluss einer Beschwerde. Es ist wieder so eine Sache, bei der ich am liebsten Deutschland** -- oder gleich die menschliche Gesellschaft? -- verlassen würde, um mich in eine Anden-Höhle zurückzuziehen:

12.05.2010 | 22:51 von ReclaBoxler-8422917
Sehr geehrter Herr Jörg Dziel, drucken Sie sich diese Seite aus und gehen damit zum ARZT. Sie nehmen zu viele oder zu wenige Tabletten!
Gute Besserung

13.05.2010 | 00:15 von Der Moralapostel
spider monkey Jörg Dziel: Und ich bemerke gerade mit größtem Erstaunen, dass SIE noch auf freiem Fuß sind!

13.05.2010 | 08:35 von ReclaBoxler-8110715
Häh? Liegt es an mir? Iich verstehe weder die Beschwerde, Ausschweifungen, Schilderungen, noch sonst irgendetwas.

13.05.2010 | 12:05 von Der Moralapostel
spider monkey ReclaBoxler-8110715: Nein, das liegt nicht an Ihnen! Jeder normale Mensch versteht hier nur Bahnhof. Offensichtlich weiß nur der Beschwerdeführer selbst, um was es hier geht. Leider ist er aber nicht dazu in der Lage, die Inhalte seiner Beschwerde transparent darzustellen, so dass es jeder versteht.

Ist eine Zeit her, ok. Ich glaube im Übrigen, dass ich die Beschwerde auf Anhieb verstanden habe. Sie ist sehr merkwürdigen Inhalts, aber das liegt, wenn ich es recht sehe, nicht an dem, der sich da beschwert.

---

* Schneller: Im Impressum von BLAU gibt es kontakt@blau.de. Auch ein Kontaktformular. Aber ich mag keine Formulare.

** Nein, ich glaube, in Frankreich oder England oder in den USA wäre dieser Ton nicht möglich. Das muss schon ein deutsches Phänomen sein, eine Sache an den Fransen des Nationalcharakters sozusagen.