Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Mittwoch, 13. Juli 2016

Anwalt W. und der Fessel-Sex

Jetzt sage keiner, Deutschland, Schwaben zumal, habe kein Weltniveau in Sachen bürgerliche Bizzarerien! Man lese nur das hier, von msn.com, in Auszügen:

Mit der Schwiegermutter in den Swingerklub | Spezialkräfte der Stuttgarter Polizei drangen am 11. Juli 2016 in ein Gebäude im Osten der Stadt ein, in dem sich eine Anwaltskanzlei befindet. | Im Keller entdeckten die Beamten die Leichen von zwei Männern, die offensichtlich erschossen wurden.  [...] Anwalt W. sorgte bereits in der Vergangenheit mehrfach für Schlagzeilen. Im 2006 hatte er eine Beziehung mit seiner drei Jahre älteren Schwiegermutter begonnen. Mit Margot R. praktizierte er Fessel-Sex - bis ihn die Frau einmal lebensgefährlich verletzte. [...] W. und Schwiegermutter im Swingerklub | Wie die «Stuttgarter-Zeitung» berichtet, sorgte W. bereits in der Vergangenheit mehrfach für Schlagzeilen. Vor rund zehn Jahren hatte er eine Beziehung mit seiner drei Jahre älteren Schwiegermutter begonnen. Margot R. — damals 69 — kam öfters ins Haus, um ihrer Tochter Edith – zu jenem Zeitpunkt 47 Jahre alt — im Haushalt zu helfen.

Usw.

Was man doch so alles unter "jemandem im Haushalt helfen" versteht! Weltniveau, wie gesagt.

--

BILD weiß zu vermelden:


WAR DER TÄTER EIN ALTER BEKANNTER?
Killer schoss Promi-Anwalt in die Brust


Promi-Anwalt Peter-Franz Walter († 75) wurde kaltblütig in seinem Stuttgarter Büro erschossen. Danach richtete der Killer sich selbst. Aber das Rätsel um den Tod von Walter ist noch nicht gelöst. BILD erfuhr: Der Täter soll ein alter bekannter des Anwalts gewesen sein...

--

@ BILD / Rechtschreibung: Vielleicht doch ein alter Bekannter?