Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Montag, 2. Juli 2018

Genderism

Bei den Kommentaren in der ZEIT fällt es mir auf: Manche Formen entziehen sich dem gendergerechten Schreiben, einfach weil Rechtsanwält*innen halt nur noch urkomisch klingt und aussieht. Und wenn wir dann demnächst zwei Bundeskanzler*innen gehabt haben werden (endlich mal wieder ein Futur II!), dann ist das nicht mehr mein Sternchen-Land.

--

War das mit den Anzeigen hier schon immer so, und es fällt mir jetzt erst auf? Weil passend.

"Rechtsanwälte für Gesellschaftsrecht" werden gesucht.

Welche Rechtsform hatten nochmal CDU & CSU?

...

Ach ja, "Rechtsanwälte (m/w)"! Soviel Genderism muss sein, mit Blick auf die "Bundeskanzler (m/w)".

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen