Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Mittwoch, 18. Mai 2011

Double Fantasy

Was es nicht alles gibt und man -- ich weiß es nicht:

Am 8. Dezember verließ Chapman gegen 14 Uhr das Hotel, kaufte zuerst Lennons LP Double Fantasy und dann in einem Schreibwarenladen eine Ausgabe des Romans Der Fänger im Roggen (The Catcher in the Rye) von J. D. Salinger, seine eigene Ausgabe hatte Chapman in Hawaii vergessen. Von Salingers Roman war Chapman seit seiner Kindheit besessen. Im späteren Gerichtsprozess gab er an, in diesem Buch die „Aufforderung“ gelesen zu haben, eine Berühmtheit töten zu müssen, um selber berühmt zu werden. Ein anderes Mal behauptete er, er habe vorgehabt, Salingers Roman weltberühmt zu machen.

Als die Polizei Chapman sofort nach der Tat festnahm, leistete er keinen Widerstand. Er stand ruhig und gefasst unter einer Straßenlaterne vor dem Dakota Building und las das Buch Der Fänger im Roggen.

Und auch das hat ja hohen Seltsamkeitswert. Alles ist Show und Inszenierung, auch der Tod:

Lennons mit Blut bespritzte Brille fotografierte Ono später für das Cover ihres Albums Season of Glass.