Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Freitag, 10. Juni 2011

Die bestverdienden Sportler der Welt

Der Weg zu diesem Eintrag geht so: Avira, das kostenlose Antiviren-Programm, bringt neuerdings in seinem "Notifier", einer kleinen Werbeeinblendung bei der Aktualisierung, ein paar Zeitungs- anzeigen. Hinweise auf Berichte. Ich klicke einen dieser Hinweise an, bei dem eine Aufstellung der bestverdienden und damit wohl auch reichsten Sportler der Welt versprochen wird. Die Plätze 10 - 8 gehen so:


Lionel Messi
Lionel Messi ist das Schlusslicht der Top 10 der Geldrangliste. Für den Superstar vom FC Barcelona ist das mit einem Einkommen von gut 22 Millionen Euro jährlich jedoch verschmerzbar.

Michael Schumacher
Wer hätte das gedacht? Michael Schumacher fährt in der Formel 1 zwar hoffnungslos hinterher, landete in der "Forbes"-Liste dennoch als bestverdienender Deutscher auf Position neun. Sein Jahreseinkommen beträgt 23,2 Millionen Euro.

Alex Rodriguez
Der Baseballstar von den New York Yankees ist in Deutschland vor allem als On-Off-Lover von Cameron Diaz bekannt. Als Sportler macht "A-Rod" mächtig Kasse. Verdienst: 23,9 Millionen Euro. Platz acht für Rodriguez.

Werde ich da neidisch? Ach wo! Ich hätte ja auch die Wahl gehabt in der Jugend. Warum bin ich nicht Michael Schumacher geworden, beispielsweise. Hey, ich konnte nicht so gut Auto fahren. Ganz einfach.

Aber dann bleibt der Gedanke: Ist das ethisch vertretbar? Sind solche Einkommensgefälle zulässig? Ganz in der Theorie erst mal. Demokratietheoretisch gefragt. Ich muss daran denken, dass auf diese Verhältnisse -- eine Gesellschaft, in der es keinen Mindestlohn und keinen Maxi-Lohn gibt, in nach oben alles verhandelbar ist, nach unten aber auch --, dass für eine solche Gesellschaft das Westerwelle-Diktum von der "spätrömischen Dekadenz" zutrifft. 

Ach so, letzthin da habe ich einen Film mit Hugh Grant gesehen, der in einem US-Krankenhaus spielte. Man konnte so ganz nebenbei die Auswirkungen der harten republikanisch-amerikanischen Haltung "Keine allgemeine Krankenversicherung für die, die es nicht bringen!" bestaunen. (Auf Deutsch, mit einem gewissen Drall: "Leistung muss sich wieder lohnen!")

---

Das schließt ja an an verschiedene vorherige Einträge in diesem Blog. Stichworte sind "Einkommenschere", "Mindestlohn", "Einkom- men" allein, u. ä.