Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Dienstag, 23. Dezember 2014

Post von "Gott Vater"

Ich hatte am 21. Dezember 2014 zu der Wikipedia-Diskussionsseite zu Helmut Henne den Vorschlag gemacht, etwas zu ändern. Der Hinweis lautete so:

Gründerväter ?

"Helmut Henne kann als einer der Gründerväter der Modernen Linguistik in Deutschland bezeichnet werden." Ich will hier um Gottes Willen nicht nach Belegen fragen! Die Sache mit den Gründervätern -- von den Gründermüttern mal abgesehen -- ist aber halt sehr unklar. Wie viele mag´s da geben? Und nach welchen Kriterien zählt man jemanden (nicht) dazu? Insgesamt: Solche -- ja immer auch ein wenig nach Weihrauch riechenden -- Zuschreibungen sind immer schwierig.

Zwei Tage später, also heute, trug der  (nicht eingetragene) User Gott Vater dazu ein:

Hallo Delabarquera. Ausweislich Deiner Statistik bist Du ein reiner Diskussionsaccount. Du versuchst Dich als besonders gebildet auszugeben. Du hast Deinen Realnamen preisgegeben, und Dein Blog ist bekannt. Die meisten Deiner Beiträge bleiben unbeantwortet, das bedeutet aber nicht, dass sie nicht registriert werden. Wir sehen Alles. --Gott Vater

Ich habe darauf geantwortet:

@Gott Vater Ich versuche gerade den Humoranteil dieser Einlassung auszuloten. (Bin noch nicht fertig damit.) -- Ein paar Anmerkungen, meistens aber Fragen: a) Was hat das mit 'Diskussionsaccount' mit dem zu tun, was ich da oben angemerkt habe? b) Ist es verboten, unter Diskussion zu versuchen, Artikel in der oder der Hinsicht zu verbessern? Wie ich es im vorliegenden Fall versucht habe. c) Dass mein Blog "bekannt" ist, finde ich schön. Wozu schreibe ich schließlich dieses "öffentliche Notizbuch". Dass ich nicht sonderlich drum bemüht bin, zu verhindern, dass man rausfinden kann, wie ich im normalen Leben heiße -- geschenkt. Und wenn das hier schon "gebildet" klingt, na -- da kann ich aber noch anders. Ich fand, es ist ein normaler Hinweis. Ist es im Übrigen eine Tugend, ein WP-Pseudonym unter möglichst allen Umständen pseudonym zu halten? d) Dass die meisten meiner Beiträge "unbeantwortet" bleiben, ist, glaube ich, falsch. Sie werden manchmal gelöscht, ja. Aber das ist was anderes. (Und natürlich: "Wir registrieren das genau." Schmarrn! Ich vergess das ziemlich schnell, das mit dem Löschen. e) Zentrale Frage, wenn es denn kein Humor meines alten Bekannten N. N. ist, den ich natürlich auch beobachte und kenne: Soll der Schluss darauf hinweisen, dass die WP mit der NSA, wenn es hart auf hart kommt, allemal mithalten kann? Und wen bezeichnet dann "wir"? Die Trinität? Die Geheime Wikipedia-Polizei? Den Wiki-Verfassungsschutz? -- So und noch das: Ich finde, dass das alles eigentlich nicht hierher gehört. Wer möchte, kann das auch löschen und dabei meinen Vorschlag oben stehenlassen. Aber nachdem es hier stand, lasse ich es auch hier stehen und kopiere es dann -- na, wohin wohl?

--

Dabei belasse ich es erst einmal. Eine Sache ist aber, was die Präsuppositionen des Hinweises angeht, schon interessant: Können wir schließen, dass es für die Wikipedia gut ist, wenn man nicht besonders gebildet ist? Oder ist damit gemeint, dass es gut ist, wenn man nicht gebildet tut? Wenn, was ja wahrscheinlich ist, das zweitere gemeint ist, dann ist die Frage, woran A erkennt, dass B nicht gebildet ist, sondern nur so tut. Und dann weiter: Ob A, um das erkennen zu können, selbst gebildet sein muss. Oder ob Bildung da eher ein Hindernis ist.