Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Donnerstag, 18. Dezember 2014

Da hat die TITANIC wieder mal recht...


Alle Jahre wieder kürst Du in einer von niemandem erbetenen »Initiative« das »Jugendwort des Jahres«. Und hätte Deine brave Jugendsprech-Jury das durch entspannte und gutgelaunte Online-Trolle auf uneinholbare 46 Prozent hochgepushte Internetvotum nicht noch ab- und zurechtgebogen, würde das Jahr 2014 mit »Fappieren (Selbstbefriedigung bei Jungs)« in die Geschichte eingehen.
Andererseits: Wer würde sich ohne Deine peinlich anbiedernde Jugendarbeit noch an die coolen Gewinnerworte der vergangenen 100 Jahre erinnern? An »Den Kolben polieren« (1914), »1000 Schuß, dann ist Schluß!« (1945), »Fräulein Faust besuchen gehen« (1958), »Sich einen von der Palme wedeln« (1972), »Fünf gegen Willi spielen« (1989) oder »Den Joystick quälen« (2004), wenn es den Langenscheidt-Sprachverlag und seine Einhandsegler nicht gäbe? Gewichst wird schließlich immer! Sogar bei den Babos auf der: ---

Natürlich muss man auch sagen, dass sich die TITANIC vielleicht doch ein wenig zu wichtig nimmt. Initiativ werden darf man hierzulande gottseidank auch ohne einen Auftrag des Volkes, der Regierung und ohne eine Genehmigung der TITANIC. Und das ist auch gut so.