Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Montag, 19. Oktober 2015

"Willkommen liebe Flüchtlinge!"

Das soll jetzt um Himmels willen nicht despektierlich sein oder klingen, und ich könnte das jetzt sehr kompliziert erklären. Sogar über die semantic features der Wörter Willkommen und Flüchtling. Auch das liebe ist in diesem Kontext irgendwie schräg. (Geht auch mit 'Willkommen, liebe Erdbebenopfer!', usw.) Aber das ist dann viel zu kompliziert. -- Die HuffPost jedenfalls dichtet so:


Und es erinnert dies an einen ganz alten Film von Woody Allen und an das Lachen, das einem im Hals stecken geblieben ist: