Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Samstag, 3. Oktober 2015

Amok: Berühmt für einen Tag

Man wird prüfen müssen, ob die Massaker und Amokläufe in den USA und auch anderswo nicht einen Hintergrund haben, der heißt "Einfach berühmt sein wollen für einen Tag".

"In an interesting note, I have noticed that so many people like him are all alone and unknown, yet when they spill a little blood, the whole world knows who they are,” he wrote. “A man who was known by no one, is now known by everyone. His face splashed across every screen, his name across the lips of every person on the planet, all in the course of one day. Seems the more people you kill, the more you're in the limelight." He encouraged his followers to watch the video made by Flanagan and posted on social media. “It's a short video but good nonetheless,” he wrote." (telegraph.co.uk)

Das Fernsehen bringt auch, unabhängig von den Anschlägen, Leute dazu, sich ohne Scham zu entblößen. Menschen, die meist nicht wissen können, dass sie für die meisten anderen eine Lachnummer sind. Die Versuchung "im Fernsehen" zu sein, ist zu groß für sie. Ja, der alte Herostatos ist einfach nicht unterzukriegen. Wobei -- in seine Liga wird es keiner mehr schaffen.