Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Montag, 24. März 2014

Andreas Rosenfelder und die Theorie ...

... der Theorie der Theorie

Alles zum Thema MH370 in diesem Blog. ]

Dieses verschwundene Flugzeug, das mich beschäftigt wie sonst kaum was. Ich erkenne die Merkwürdigkeit dieser Obsession natürlich schnell. Ich erkenne auch, dass diese Besessenheit nicht mir allein gehört. Dass da viele, viele damit unterwegs sind. 

Dann bin ich so richtig dankbar, dass sich einmal jemand ein paar grundsätzlichere Gedanken macht. Ich lese also das.

23.03.2014 Internetkultur | MH370 und die Theorie der Theorie der Theorie | Seit dem Verschwinden der Air-Malaysia-Maschine erlebt das Geschäft der Spekulation eine Sternstunde. Handelt es sich um einen Boom des Denkens? Anmerkungen zu einer Philosophie des Internets. Von Andreas Rosenfelder || Flugzeugabstürze | Philosophie | Malaysia Airlines || Rein theoretisch gehört es zu den Merkmalen einer guten Theorie, dass niemand sie braucht. Alles, was nützlich ist und Zwecken dient, fiel in der Antike in den Bereich der Praxis, die Theorie aber, also die Betrachtung der Ideen, musste Selbstzweck bleiben. Die Aktualität dieser Aufteilung hat eine letzte Woche erschienene Studie der Indiana University auf uncharmante Weise belegt: Die Hälfte aller wissenschaftlichen Publikationen wird von maximal drei Leuten gelesen – dem Autor, dem Gutachter und dem Lektor. | ...

Ich lese weiter. Etwas arg grundsätzlich vielleicht, das Ganze. Aber immerhin. Einer, der das mit dem Spekulieren über ein Flugzeug-Schicksal und die damit verbundenen Menschen-Schicksale nicht so extrem aktuell und aircraftbezogen sieht. 

Erst in diesem Moment, nach der Lektüre, bemerke ich den Namen des Autors. Andreas Rosenfelder? Der Name sagt mir was! Wahrhaftig. Ja!

--

Nachtrag (04.04.2013, 16:41): Die Website suedwatch.de kannte ich bis heute auch nicht. Was es nicht alles gibt!