Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Mittwoch, 30. März 2011

Ordnungsfanatiker und Spion

Das war immer ein Gedanke im Kopf. Jetzt beim Aufräumen finde ich den Beleg, den ich vor vielen Jahren abgelegt habe:


Der Text:

"PEDANTISCHER AGENT Der unter Spionageverdacht stehende frühere FDP-Referent Herbert Willner, der sich im September in die DDR absetzte, war ein Ordnungsfanatiker. Zu dieser Erkenntnis kamen Ermittler des Bundeskriminalamtes bei der Durchsuchung des Hauses Böttgerstraße 32 in St. Augustin-Menden, wo Willner und seine ebenfalls spionageverdächtige Ehefrau und Kanzler- amtssekretärin Herta-Astrid Willner wohnten. Auf den Glühbirnen aller Lampen hatte der Hausherr das Datum vermerkt, an dem er sie eingeschraubt hatte. Die Cognacflaschen in der Hausbar waren mit dem Datum ihrer Entkorkung beschriftet."