Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Mittwoch, 16. März 2011

Sucht, Rauschgiftsucht, Kaufsucht (Ihr Experten...!)

Das noch und dann Schluss für heute...!

Kaufsucht // Kaufen, bis die Karte glüht // Der gelegentliche Frustkauf, nachdem es Ärger gegeben hat zu Hause oder im Büro, ist ganz normal. Wenn aber negative Gefühle regelmäßig mit dem Kauf von Dingen ausgeglichen werden, sollte man die Konsumbremse ziehen.

Ein Landwirt -- nein, ein Bänker! -- der zwanghaft und dauernd neue Maschinen kauft, analysiert ruhig und sachlich, dass es da bei ihm Parallelen zu Rauschgiftsüchtigen gibt. 

Dann aber die Fachfrau, Psychologin, die einen großartigen Rat hat: Es gehe darum, die "24-Stunden-Regel" einzuhalten. Erst nach 24 Stunden dem Kauf-Impuls folgen.

Was für ein Käse der Fachleute mal wieder. Da kann man einen Rauschgiftsüchtigen doch auch gleich raten, er solle bis zur nächsten Schuss 24 Stunden warten; das würde helfen.