Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Sonntag, 6. März 2011

Über die Ungleichheit unter den Menschen

Wenn wir über die Ungleichheit unter den Menschen reden, ist dieses Beispiel vielleicht nicht schlecht, auch senn es BILD-online entnommen ist:

Wie teuer es ist, reich zu sein, sehen Sie hier: Den „Antilia“-Wolkenkratzer in Mumbai (ehemals Bombay) hat der Inder Mukesh Ambani für seine Frau, seine 3 Kinder, seine Mutter und für sich bauen lassen – 37 000 Quadratmeter Wohnfläche, verteilt auf 27 Stockwerke, für 6 Personen.

Allein der Rohbau soll 58 Millionen Dollar verschlungen haben, die Stromkosten belaufen sich auf monatlich 11.000 Euro. Märchenhaft ist auch der Aufstieg der Familie: Mukesh Ambanis Vater wuchs in einer Armensiedlung auf, brachte es dann aber durch geschickte Spekulation mit Silber zu einigem Reichtum, den der Sohn noch geschickter vermehrte.
Bleibt die Frage aller Hausfrauen: Wer putzt das denn alles? 600 Bedienstete!

Wäre noch zu fragen, auf wie vielen  Quadratmetern lebt 1 Bediensteter und was verdient der? Und dem, der diese Frage versteht: Hat soziale Ungleichheit etwas mit Gewalt zu tun?