Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Mittwoch, 16. März 2011

Facebook?

Ich überlege tatsächlich, ob ich bei Facebook mitmachen soll. Obwohl ich viel und schon sehr lange im Netz unterwegs bin, ist mir FB immer noch ein wenig unheimlich.


Nunc
Ein Blog, der das Leben verändert? Ja, das kann passieren: Diese Do’s & Don’ts zeigen dir, worauf es ankommt.

Bleib beim Thema!
Manche Blogs entwickeln sich so schnell, dass die Themen ausufern können… alles schön und gut – aber uninteressant für diejenigen, die gerade WEGEN des einen Themas den Blog verfolgen. Wenn du zu vielen Themen etwas zu sagen hast: Eröffne neue Blogs!

Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast:
Verifiziere deine Quellen! Jeder kann mit Aussagen à la „50 Prozent aller Köche hegen den Wunsch, ihren Chef zu erwürgen“ daherkommen. Hebe dich gegen die anderen Blogger ab, indem du auf gesicherte Aussagen wie z.B. Statistiken und Studien verweist…oder siehe oben.

GROSSBUCHSTABEN:
Benutze Punkte, Kommata, Semikolon – die ganze Tastatur steht dir frei, also setze sie ein! Bloogger, die IMMER IN GROSSBUCHSTABEN SCHREIBEN, SCHEINEN ZU SCHREIEN! Also achte darauf, was du wie schreibst.

Usw. Usf.

--

Nachtrag: Ok, ich bin jetzt Facebook-Mitglied. Ob es das Leben verändert? Ich hoffe es. Mal sehen.