Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Dienstag, 21. Februar 2012

Bundespräsident : Kandidat : Vorabkritik

Wo verläuft die Grenze zwischen

Kritiker | Kritikaster
hilfreiche Kritik | beliebige Kritik
reflexhafte Kritik | begründete Kritik

Im Moment hat man den Eindruck: Irgendeiner quasselt immer kritisch daher! Oder: Jedem Menschen recht getan / Ist eine Kunst die niemand kann!

Vielleicht ist doch ein wenig Normentheorie notwendig?

Norm
---
Normsatz (explizit, mit Ausnahme-Formulierung)
---
Interpretation des Normsatzes mit Blick auf den konkreten Fall
===
Norm: Intuition. Gefühlte Tugenden.
Normsatz: Der Bundespräsident soll vor allem ... sein!
Interpretation: Ist Joachim Gauck ...?