Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Montag, 13. Februar 2012

Die Finanzfachleute des Staates!

Man verlässt sich immer auf die Fachleute. Die müssen es ja wissen. Nur -- wenn ich, der Finanzlaie, den Euro mitgebaut hätte, ich hätte an ein worst-case-scenario "Ein Staat X macht falsche Angaben / wirtschaftet schlecht und macht zu viele Schulden / ..." gedacht. Ein hätte ein gestufter Maßnahmenkatalog sein müssen: 

Minimum: Geldstrafen mit den Beträgen X - Y 
...
Maximum: Ausschluss aus der Euro-Liga
(mit konkretem Ablaufplan)

Wenn diese Szenarien nicht hätten erstellt werden können -- warum auch immer --, dann hätte es den Euro nicht geben dürfen.

So, und was sagen die Fachleute von damals dazu? Wollte man sich die Feierlaune einer tollen Eruopa-Idee einfach nicht durch solch schlimme Gedanken verderben lassen?! Oder wie war das?